DIALOG
IM MUSEUM

Austausch mit der Zivilgesellschaft

Als innovative Diskursplattform sucht DIALOG IM MUSEUM den Austausch mit der Zivilgesellschaft. Der Fokus gilt den Themenfeldern Smart Energy, Smart Home und Smart Mobility. Diskutiert werden neue Formen der Mobilität und des Wohnens in einer digitalisierten Welt, unter dem Aspekt, welche Vor- und Nachteile für die Bürger daraus resultieren. Durch neue Formen der Partizipation sind hierbei zivilgesellschaftliche Gruppen und Unternehmen aktiv mitgestaltende Partner im wissenschaftlichen Forschungs- und Verbreitungsprozess.

 

Der Austauschprozess von Forschung und BürgerInnen sowie AkteurInnen zivilgesellschaftlicher Organisationen, erfolgt in unterschiedlich gestalteten Plattformen:

  • physische Diskussionsplattformen, wie z.B. Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops
  • visuelle Demonstrationsplattformen, wie z.B. Ausstellungen
  • online Informations- und Diskussionsplattformen, zur Dokumentation sowie Fortsetzung und Ausweitung des im Museum begonnenen Dialoges

 

Als Austauschformat ist DIALOG IM MUSEUM sowohl programmatische Idee, als auch namensgebend für die Veranstaltungsreihe in deren Rahmen die verschiedenen Plattformen stattfinden.

Prof. Dr. Thomas Heimer  I  Teilvorhabenleiter

E-Mail: thomas.heimer(at)hs-rm.de

 

Linda Schiel  I  Mitarbeiterin

E-Mail: linda.schiel(at)hs-rm.de

 

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main ist dabei der zentrale Kooperationspartner zur Konzipierung spezifischer Dialogformate. Zugleich fungiert das DAM als Veranstaltungsort für dieses Austauschformat.


Einen Eindruck des Austauschformats mit dem DAM vermittelt das Video zur zweiten Veranstaltung der Reihe unter dem Titel "Smart Home – Das Zuhause neu denken":

Datensammlung von Drittanbietern deaktivieren Deaktivieren
Wenn Sie auf "Zulassen" klicken, werden externe Dienste ihre Daten erhalten.
Zulassen