Das Projekt IMPACT RheinMain der Hochschule RheinMain ist eines von 29 Projekten in Deutschland, die zur Förderung in der ersten Runde der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ ausgewählt wurden.

Als strategisches und fachbereichsübergreifendes Transferprojekt definiert IMPACT RheinMain Transfer nicht nur als reine Übergabe von wissenschaftlichem Wissen, Ideen oder Technologien, sondern als Austausch zwischen den am gesamten Innovationsprozess Beteiligten. Ziel dieses neuen Transferansatzes ist es, für Zivilgesellschaft, Unternehmen sowie Politik und Verwaltung neue Formen der Partizipation an der wissenschaftlichen Arbeit zu ermöglichen. Die Akteure werden so zu aktiv mitgestaltenden Partnern im wissenschaftlichen Forschungs- und Verbreitungsprozess.

Der inhaltliche Fokus des Projekts liegt dabei auf den drei interdisziplinären Querschnittsthemen Smart Energy, Smart Home und Smart Mobility. Die Auswahl der Themen spiegelt die Profil bildenden Forschungsschwerpunkte der Hochschule RheinMain wider und adressiert gleichzeitig die Herausforderungen, die eine zunehmend digitalisierte und vernetzte Lebens- und Arbeitswelt mit sich bringt.

Weitere Informationen zum Transferansatz von IMPACT RheinMain finden Sie hier.

 

Aktuelles
19.12.2019

Auszeichnung für DEMO TO GO: VR-gestützter Ansatz zum Mikrolernen

Best Paper Award für Robin Horst auf der IEEE TALE-Konferenz
11.12.2019
v.l.n.r. Prof. Dr. Th. Heimer, Prof. Dr. Ch. Etezadzadeh, Dr. G. Uerz, Prof. M. Humann und P. Boberg

Smart City – Wie wollen wir leben?

Fishbowl-Diskussion im Deutschen Architekturmuseum
06.12.2019

GründerTreffen an der Hochschule RheinMain

Austausch, Inspiration und Vernetzung für Gründungsinteressierte
Termine
220120

Mobilität im Wandel: Verkehr entsteht, wenn etwas verkehrt steht

Zum Zusammenhang von Siedlungsentwicklung und Verkehr
280120

Wohn-Visionen: Die gesunde Stadt

Innovative Ideen für eine lebenswerte Stadt der Zukunft
040320

Tankstelle der Zukunft

Ein Vortragsabend des VDI Rheingau BV