Das Projekt IMPACT RheinMain der Hochschule RheinMain ist eines von 29 Projekten in Deutschland, die zur Förderung in der ersten Runde der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ ausgewählt wurden.

Als strategisches und fachbereichsübergreifendes Transferprojekt definiert IMPACT RheinMain Transfer nicht nur als reine Übergabe von wissenschaftlichem Wissen, Ideen oder Technologien, sondern als Austausch zwischen den am gesamten Innovationsprozess Beteiligten. Ziel dieses neuen Transferansatzes ist es, für Zivilgesellschaft, Unternehmen sowie Politik und Verwaltung neue Formen der Partizipation an der wissenschaftlichen Arbeit zu ermöglichen. Die Akteure werden so zu aktiv mitgestaltenden Partnern im wissenschaftlichen Forschungs- und Verbreitungsprozess.

Der inhaltliche Fokus des Projekts liegt dabei auf den drei interdisziplinären Querschnittsthemen Smart Energy, Smart Home und Smart Mobility. Die Auswahl der Themen spiegelt die Profil bildenden Forschungsschwerpunkte der Hochschule RheinMain wider und adressiert gleichzeitig die Herausforderungen, die eine zunehmend digitalisierte und vernetzte Lebens- und Arbeitswelt mit sich bringt.

Weitere Informationen zum Transferansatz von IMPACT RheinMain finden Sie hier.

 

Aktuelles
21.10.2020

Stadtgespräch "Die Straße gehört uns allen"

Prof. Dr. Detlev Reymann im Gespräch im Stadtmuseum am Markt Wiesbaden (sam)
14.10.2020

Ausstellungseröffnung „fahrradfahrenfotografieren“

Von "Kurve verpennt" bis zu schrillen Provokationen
25.09.2020

Innovationen in der Krise

Mobile Media Forum zur Digitalisierung in Zeiten von Corona
Termine
271020

DIALOG IM MUSEUM #9

Datenschutz unter Quarantäne - WAS IST LEGAL, WAS ERSCHEINT LEGITIM?
031120

„Fahrradbilder – auf zwei Rädern durch Kunst und Medien"

Virtuelle Podiumsdiskussion zur Ausstellung fahrradfahrenfotografieren
141120