Wissenschaftlicher Leiter

Prof. Dr. Thomas Heimerthomas.heimer(at)hs-rm.de

Telefon: 06142 898-4610

Projektkoordinatorin

Sandra Speersandra.speer(at)hs-rm.de

Telefon: 06142 898-4611

Transferreferenten - Umsetzung der Transferstrategie

Die Transferreferenten unterstützen die einzelnen Teilvorhaben bei der Umsetzung der Transferstrategie an den drei Fachbereichen DCSM, Ingenieurwissenschaft, Sozialwesen und ihren jeweiligen profilbildenden Forschungsschwerpunkten.

OPEN HSRM - Wissenschaftskommunikation

Sämtliche Aktivitäten hinischtlich Forschungsmarketing und Wissenschaftskommunikation werden in IMPACT RheinMain durch das Teilvorhaben OPEN HSRM abgebildet.

MONITOR - Projektmonitoring

Aktivitäten und Wirkung der einzelnen Maßnahmen werden im Teilvorhaben MONITOR erfasst und ausgewertet.

FORSCHUNG IST COOL - Zusammenarbeit mit Schulen

Ziel des Teilvorhabens FORSCHUNG IST COOL ist es, neue Formate für die Zusammenarbeit mit Schulen zu erproben.

Besucheradresse:

Hochschule RheinMain
Campus Rüsselsheim
Am Brückweg 26
65428 Rüsselsheim
Gebäude A, Raum A 010

Postadresse:

Hochschule RheinMain
Projektbüro IMPACT RheinMain
Postfach 3251
65022 Wiesbaden

Die Strategie zum Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen in die Praxis basiert im Wesentlichen auf den drei profilbildenden Forschungsschwerpunkten der Hochschule RheinMain: Professionalität Sozialer ArbeitSmarte Systeme für Mensch und Technik und Engineering 4.0 und deren Schnittstellen "Smart Energy", „Smart Home“ und „Smart Mobility“ . Ein besonderes Augenmerk legt die Hochschule auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachrichtungen. Das Projekt IMPACT RheinMain hat zum Ziel, innovative Projekte aus den Bereichen mit Kooperationspartnern aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu initiieren und umzusetzen.

In IMPACT RheinMain wird Transfer nicht nur als Übergabe von wissenschaftlichem Wissen, Ideen oder Technologien verstanden, sondern als Austausch zwischen den Beteiligten, der sich über den gesamten Innovationsprozess, einschließlich der Generierung neuen Wissens, neuer Ideen und neuer Technologien, erstreckt. Ziel dieses neuen Transferansatzes als einem Austauschprozess an der Hochschule RheinMain ist es, neue Formen der Partizipation zivilgesellschaftlicher Gruppen und Unternehmen in die wissenschaftliche Arbeit zu ermöglichen. Zivilgesellschaftliche Gruppen und Unternehmen werden so zu aktiv mitgestaltenden Partnern im wissenschaftlichen Forschungs- und Verbreitungsprozess von neuem Wissen, Ideen und Technologien. Im Rahnen von IMPACT RheinMain soll damit zukünftig ein Austauschmodell aufgebaut, erprobt und validiert werden, das seinen Fokus auf die aktive Einbindung von Transferpartnern in die Arbeit der Hochschule legt.

 

Bruno Nemec  I  Fachbereich Ingenieurwissenschaften

E-mail: bruno.nemec(at)remove-this.hs-rm.de

 

Bastian Eine  I  Fachbereich Design Informatik Medien

E-mail: bastian.eine(at)remove-this.hs-rm.de

 

Claudia Schymalla  I  Fachbereich Sozialwesen

E-mail: claudia.schymalla(at)remove-this.hs-rm.de