FORSCHUNG
IST COOL

Austausch mit der Zivilgesellschaft

Ziel ist an die Lebenswelt von SchülerInnen anzuknüpfen, um z.B. die Funktionsweisen von ihnen genutzter Technologien transparenter zu machen und für MINT-Fächer im Studium zu interessieren; Erprobung neuer Formate in Zusammenarbeit mit Schulen.

Hessen-Technikum

Die Plattform Hessen-Technikum bietet Frauen die Möglichkeit, über ein Schnupperstudium oder Praktikum MINT-Fächer kennenzulernen. An der Hochschule RheinMain ist das ab Oktober 2019 möglich.

Kinderuni Rüsselsheim

Die Kinder-Uni wird während des Wintersemesters veranstaltet, in der Regel mit je einer Vorlesung im November, Dezember und Januar. Die Vorlesungen sind immer samstags von 10.30 bis 11.30 Uhr. Der Besuch ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht nötig. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren.

Erfinderlabore für die Oberstufe „Elektromobilität – Brennstoffzelle“

Das Zentrum für Chemie führt regelmäßig in Kooperation mit dem Wasserstofflabor der Hochschule RheinMain (Leitung Frau Prof. Dr. B. ScheppatErfinderlabore durch.

Trailer zum Erfinderlabor 2018

Girl’s Day an der Hochschule RheinMain

Die Hochschule RheinMain bietet jährlich Mädchen die Möglichkeit, am Girl’s Day Einblicke in technische Studienbereiche zu erhalten.

Schülerworkshops in  den Gebieten Kryptographie und Finanzmathematik

Die Hochschule Rhein-Main ist Partner in den Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT des Unternehmerverbandes Südhessen e.V.. Im Rahmen dieser Partnerschaft bietet der Studiengang Angewandte Mathemtik seit mehreren Jahren in den Osterferien Schülerworkshops in  den Gebieten Kryptographie und Finanzmathematik an.

https://www.hs-rm.de/de/details/artikel/mint-tage-kryptographie-algebra-geometrie/

Science Day / Engineering Night 2019 in der Hochschule RheinMain

Am 23. Mai können Interessierte am Science Day und bei der Engineering Night einen Blick hinter die Kulissen des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften werfen.

www.enineering-night.de

Sandra Speer  I  Teilvorhabenleiterin

E-mail:  sandra.speer(at)hs-rm.de

 

Smart Solutions Hackathon Wiesbaden 2019

Der Wiesbadener Smart Solutions Hackathon fand vom 12. bis 14. Juni 2019 in Kooperation mit den ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) und Seibert Media an der Hochschule RheinMain statt und beschäftigte sich damit, wie der Alltag in Wiesbaden durch Sensorlösungen nachhaltiger und smarter gestaltet werden kann. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, mit Teammitgliedern aus verschiedensten Fachrichtungen kreative Innovationsansätze zu entwickeln und ihren eigenen Prototypen zum Leben zu erwecken. Ziel war es, das Wiesbaden von morgen schon heute zu gestalten!

Warum die ELW (Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden) beim Smart Solutions Hackathon mit der Hochschule RheinMain kooperieren und welche wertvoellen Impulse die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einbringen, erklärt Markus Patsch, Betriebsleitung der ELW:

  • "Uns ist es wichtig einen intensiven Austausch zu betreiben, gerade die enge Beziehung zur Hochschule ist uns sehr wichtig".
  • "Junge Leute, die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben, kommen oft auf ganz andere Ideenansätze. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich wirklich Gedanken gemacht, die Themen waren sehr komplex".

 

Einen Eindruck von der Veranstaltung des Wiesbadener Smart Solutions Hackathon 2019 vermittelt das Testimonial-Video:

Datensammlung von Drittanbietern deaktivieren Deaktivieren
Wenn Sie auf "Zulassen" klicken, werden externe Dienste ihre Daten erhalten.
Zulassen