AKTUELLES DETAILANSICHT

Vier Tage Intensivkurs zum Thema Start-Up

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Innovation Camps mit den Jurymitgliedern

© Lisa Mohr

Drei Tage feilten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Innovation Camps an ihren Projekten

© Lisa Mohr

Juror Martin Schipper von der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim mit Emily Lochner, Annabelle Wagner und Jan Geiger (v.l.) vom Gewinner-Team des Innovation Camps

Juror Martin Schipper von der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim mit Emily Lochner, Annabelle Wagner und Jan Geiger (v.l.) vom Gewinner-Team des Innovation Camps © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Nach vier intensiven Tagen ging am heutigen Donnerstag die Workshop-Veranstaltung Innovation Camp der Hochschule RheinMain zu Ende. Im Ratssaal des Rüsselsheimer Rathauses präsentierten insgesamt 21 Studierende ihre im Laufe der Woche in Teams entwickelten Projekte aus den Bereichen Mobilitätsmanagement, Smart Home und dynamische Parkraumbewirtschaftung.

Zum Sieger kürte die aus Prof. Dr. Markus Petry vom Fachbereich Wiesbaden Business School, Paul Herwarth von Bittenfeld von der Agentur Seibert Media und Martin Schipper von der Wirtschaftsförderung Rüsselsheim bestehende Jury das Team "MediTed". So nennen Emily Lochner, Annabelle Wagner, Jan Geiger und Mohamed Wassim Chebil ihren smarter Helfer zur Überwachung der Medikamenteneinnahme bei älteren Patientinnen und Patienten, der äußerlich an einen Teddybär angelehnt ist. "Speziell ältere Menschen sind mit den komplexen Plänen ihrer Ärztinnen und Ärzte oft überfordert, was mitunter sehr gefährlich sein kann", erklärt Emily Lochner, die im Fachbereich Wiesbaden Business School International Management studiert. "Genau da setzt MediTed an." Auch an das Thema Nachhaltigkeit hat das Team gedacht. "Uns schwebt ein Abo-Modell vor, sodass der MediTed nicht entsorgt werden muss, sondern zurückgegeben kann, wenn er nicht mehr benötigt wird."

Studierende erhalten Impulse

Unterstützt wurden die Studierenden in ihrer Arbeit von Start-Up-Expertinnen und Experten sowie Mentorinnen und Mentoren aus Wissenschaft und Wirtschaft. "Mir hat es wirklich gut gefallen", sagt Kommunikationsdesign-Studentin Annabelle Wagner vom Gewinner-Team rückblickend. "Wir haben tolle Impulse und Anregungen bekommen, die uns ermutigt haben, später tatsächlich ein Start-Up zu gründen."

Die Veranstaltung fand im Rahmen von INKUBATOR CONNECT statt, einem Teilvorhaben von IMPACT RheinMain.

Video zum Innovation Camp